Einblick in die Black Box Körper

 

Das autonome Nervensystem (ANS) dient der funktionalen Steuerung aller Körperprozesse und ist neben dem Zentralnervensystem als Kommandozentrale das aktive ausführende System. Es hält den Körper leistungsfähig und gesund. Aufgebaut ist das ANS durch Sympathikus und Parasympathikus – vergleichsweise wie das Auto durch die Funktion von Gaspedal und Bremse. Im Organismus ist der Sympathikus das Gaspedal zur Beschleunigung der Körperrhythmen, der Parasympathikus die Bremse zur Verlangsamung und zur Erholung der Körperfunktionen.

Wir messen die Regulationsfähigkeit des ANS

 

Je besser die beiden Teilsysteme Sympathikus und Parasympathikus reagieren, desto besser ist die Leistungsfähigkeit. Genau dies können wir durch die Analyse der Regulationsfähigkeit des ANS erfahren. In der folgenden Grafik sehen wir den Unterschied von guter und schlechter Regulation des autonomen Nervensystems.

Gute Regeneration

Schlechte Regeneration

Wie leistungsfähig sind Sie?

 

Durch die HeartBalance Analyse des autonomen Nervensystems erhält man eindeutige Information über die Leistungs- und Erholungsfähigkeit des Menschen. Die Messung des EKG, die Berechnung der Herzratenvariabilität (HRV) und die HeartBalance Analyse kann die Beurteilung der Qualität des ANS aufgrund vorhandener wissenschaftlich evaluierter Referenzdaten eindeutig bestimmen. Mit dieser Beurteilung können gezielte Maßnahmen gesetzt werden, um das autonome Nervensystem als zentrales Steuerungssystem zu verbessern und zu optimieren.

Ihr persönliches Gesundheitsmanagement

 

Wir verwenden die HeartBalance Analyse als Tool zur Regulationsdiagnostik. Dabei setzen wir auf die weltweit einzigartige Früherkennung von psychischen Krankheiten durch unser patentiertes Gesundheitsmessgerät Wave 6.0 und die Gesundheitsmanagement-App Konto der Gesundheit.  Im Rahmen unserer Regulations- Gesundheits- und Schlafdiagnostik bieten wir Analysen für Einzelpersonen, wie auch Unternehmen an.

 

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen